Störung der telefonischen Erreichbarkeit

Aufgrund von Störungen bei Vodafone kann es derzeit zu problemen bei Telefonaten kommen.

Wir bitten Sie dies zu Entschuldigen und danken für Ihr Versändnis. Alternativ erreichen sie uns auch per Mail unter der info@gfa-lueneburg.de


 


Tipps zu Lüneland-Kompost

Kompost als Bodenverbesserer / Nährstofflieferant
Zur Verbesserung der Bodenstruktur und Bodenbiologie 2 l/m² Lüneland-Kompost jährlich oberflächig verteilen und einarbeiten.

Pflanzlochbeigabe
Den ausgehobenen Gartenboden mischen:
1 Teil Lüneland-Kompost mit 5 Teilen Gartenboden

Blumenerde
Zur Herstellung von Pflanzenerde für Blumenkübel, Balkonkästen und Töpfe:
1 Teil Lüneland-Kompost mit 4 Teilen Gartenerde und / oder anderen Zuschlagstoffen mischen

Düngung
Starkzehrer (Tomaten, Kohlarten, Kartoffeln): 4-5 l/m²
Schwachzehrer (Erbsen, Kräuter, Salat): 2-3 l/m²
Kompost vor dem Pflanzen oder der Aussaat in den Boden einarbeiten. Auf dem Rasen 2 l/m² fein verteilen und einrechen.

Pflanzbeete
Zur Neuanlage von Pflanzbeeten in die oberen 20 cm des Bodens 10-20 l/m² einarbeiten, das entspricht einer Aufbringung von 1 bis 2 cm/m² Kompost


! Lüneland-Kompost ist nicht geeignet für säureliebende Pflanzen wie: Azaleen, Heide und Rhododendren