zur Verwertung geeignet
 
  • Fensterscheiben, Ornament- und Sekuritglas
  • Einfachglas
  • Isolierglas mit Stegen, Farb-, Spiegel-und beschichtetes Glas (ohne Folie)
  • Verbundsicherheits- und Drahtglas
  • Autoscheiben

Annahmekriterien
 
  • Materialien sauber und nach Sorten getrennt anliefern (ohne Beimengungen anderer Stoffe)
  • max. Größe pro Scheibe oder Fenster 1,5 m²

Fenster mit Rahmen (Fensterflügel) werden nur angenommen, wenn die Scheibe heil ist. Die Fenster werden nur ohne Fensterlaibung angenommen. Die Entladung muss durch den Anliefernden nach Anweisung des Deponiepersonals erfolgen.

 

zur Verwertung nicht geeignet
 
  •  Störstoffe und Anhaftungen jeder Art (insbesondere Sand) machen das Glas unverwertbar
  •  mit Folie beschichtetes Glas
  •  Acrylglas, Plexiglas
  •  Hohlglas, Behälterglas
  •  Bleiglas
  •  Glas mit Störstoffen (Sand, Steine etc.)
  Kosten: Anlieferungen zur Zentraldeponie und zu den Recyclinghöfen sind kostenpflichtig
 
Weitere Informationen: Reiner Jilg Tel. 0 41 31/92 32 -48